Currently set to Index
Currently set to Follow

Diese eCommerce-Trends solltest du 2022 auf dem Schirm haben

2022 und in den kommenden Jahren können wir eine Reihe großer Veränderungen in der eCommerce-Branche erwarten. Diese Veränderungen werden von einer Reihe von Faktoren angetrieben, darunter das Wachstum des Online-Shoppings, die zunehmende Nutzung von Mobilgeräten und der Trend zur Nachhaltigkeit. Welche Trends das 2022 genau sein werden, erfährst du im folgenden Beitrag.

Omnichannel Commerce

Experten sagen voraus, dass der Omnichannel-Handel bis 2022 zur Norm werden wird, da Unternehmen zunehmend Lösungen einsetzen, die es den Kunden ermöglichen, nahtlos über mehrere Kanäle einzukaufen. Dieser Wandel wird durch die zunehmende Beliebtheit des mobilen Handels sowie durch die Notwendigkeit für Unternehmen, ein konsistentes Markenerlebnis über alle Berührungspunkte hinweg zu bieten, vorangetrieben. Um den Anforderungen von Omnichannel-Kunden gerecht zu werden, müssen Unternehmen in Technologien investieren, mit denen sie Bestände und Bestellungen über mehrere Kanäle hinweg verwalten können. Außerdem müssen sie sicherstellen, dass ihre Daten über alle Plattformen hinweg abgeglichen werden, um ein personalisiertes Einkaufserlebnis zu bieten. Indem sie die Bedürfnisse von Omnichannel-Käufern erfüllen, können Unternehmen der Konkurrenz einen Schritt voraus sein und ihren Umsatz steigern.

Content Marketing

Einer der wichtigsten eCommerce-Trends für 2022 ist das Content Marketing. Dabei geht es darum, wertvolle, relevante und konsistente Inhalte zu erstellen und zu verbreiten, um ein klar definiertes Publikum anzuziehen und zu binden – und letztlich profitable Kundenaktionen zu fördern. Der Schlüssel zu erfolgreichem Content Marketing liegt darin, die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu verstehen und dann Inhalte zu erstellen, die diese Bedürfnisse erfüllen. Mit der richtigen Strategie kann Content Marketing Ihnen dabei helfen, Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei Ihren Kunden aufzubauen, sich als Experte in Ihrer Branche zu etablieren und mehr Besucher und Umsätze zu generieren. Im eCommerce sind Inhalte wirklich das A und O.

Digitalisierung im Einzelhandel

Der Einzelhandel hat sich schon seit einiger Zeit allmählich auf die Digitalisierung verlagert, und dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren voraussichtlich fortsetzen. Einer der wichtigsten eCommerce-Trends für 2022 ist das anhaltende Wachstum des Online-Shoppings. In den letzten Jahren hat die Zahl der Menschen, die online einkaufen, stark zugenommen, und es wird erwartet, dass dieser Trend in den kommenden Jahren noch zunehmen wird. Dieser Trend wird durch eine Reihe von Faktoren angetrieben, darunter die zunehmende Nutzung mobiler Geräte, die Bequemlichkeit des Online-Shoppings und die große Auswahl an Produkten, die online erhältlich sind. Da sich immer mehr Menschen an den digitalen Einkauf gewöhnen, ist außerdem damit zu rechnen, dass immer mehr Produkte online verkauft werden, darunter Lebensmittel, Kleidung und sogar Autos. Das bedeutet auch, dass sich der Einzelhandel mit der entsprechenden Hard- und Software (wie z. B. passende Kassensysteme für den Einzelhandel) ausrüsten muss, um für diese Digitalisierung gewappnet zu sein.

Nachhaltigkeit im eCommerce

Mit dem Wachstum des eCommerce ist es jedoch wichtig, die Auswirkungen auf die Umwelt zu berücksichtigen. Allein der Versand verursacht eine enorme Menge an Kohlenstoffemissionen, und da immer mehr Menschen online einkaufen, werden diese Emissionen nur noch zunehmen. Deshalb ist Nachhaltigkeit einer der größten Trends im eCommerce für 2022. Viele Unternehmen ergreifen bereits Maßnahmen, um umweltfreundlicher zu werden, und die Verbraucher/innen werden sich der Umweltauswirkungen ihrer Einkäufe immer mehr bewusst. Daher wird Nachhaltigkeit im kommenden Jahr wahrscheinlich ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung sein, was und wo Kunden einkauen.

Personalisierung

Im Jahr 2022 deuten die Trends im E-Commerce auf eine Verlagerung hin zur Personalisierung hin. Die Verbraucher/innen werden sich immer mehr bewusst, wie wichtig es ist, Produkte zu kaufen, die ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen, und sie sind bereit, mehr für Artikel zu bezahlen, die auf sie zugeschnitten sind. Dieser Trend wird durch die zunehmende Verfügbarkeit von Daten vorangetrieben. Unternehmen sind zunehmend in der Lage, detaillierte Informationen über ihre Kunden zu sammeln, einschließlich ihrer Kaufhistorie, ihrer demografischen Daten und sogar ihres Standorts. Diese Daten werden dann genutzt, um gezielte Marketingkampagnen zu erstellen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. Infolgedessen werden immer mehr Unternehmen Personalisierungsoptionen für ihre Produkte anbieten und auch den Kundenservice stärker personalisieren.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die eCommerce-Trends für 2022 auf eine Reihe wichtiger Veränderungen hindeuten. Online-Shopping wird generell immer beliebter, und Nachhaltigkeit wird zu einem immer wichtigeren Faktor bei Verbraucherentscheidungen. Auch die Personalisierung ist auf dem Vormarsch, denn die Kunden suchen zunehmend nach Produkten, die ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen.


Max Benz

Max ist der Mitgründer und CEO von suitApp.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen
    Wir verwenden Google Analytics, um das Verhalten unserer Webseitenbesucher zu tracken. Wenn du nicht weiter getrackt werden willst, klicke hier